Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Hier wollen wir Ihnen helfen, den Prozess der Trauer ein wenig besser zu verstehen. Es gibt in der wissenschaftlichen Forschung zahlreiche Theorien und Modelle zur Trauer beim Verlust eines Menschen, das wohl bekannteste wollen wir Ihnen kurz vorstellen:

Elisabeth Kübler-Ross beschrieb 1969 fünf Phasen des Sterbens in einem Modell aus schrittweisem Verhalten, Reflexion, Auflehnung und Akzeptanz der Situation, Ängsten und Wünschen des Sterbenden. Das Phasenmodell bezieht die soziale Umwelt ein und lässt sich im Trauerprozess auch für die Begleitung und Erklärung von Trauer von Angehörigen und Freunden verwenden.

1970 legten John Bowlby und Collin Murray Parkes ein vierphasiges Modell vor, das 1982 von Verena Kast mit dem Modell von Kübler-Ross verschmolzen und – unter Einbezug von Elementen der analytischen Psychologie – zu einem ebenfalls vierphasigen Modell verarbeitet wurde.

Häufig gestellte
Fragen
Bestattungen
in Magdeburg
Sozialbestattung –
Kostenübernahme durch das
Sozialamt
Ratgeber zur
Urnenbeisetzung
Überführungen,
Auslandsüberführungen und
Rückführungen
Digitaler Nachlass –
So regeln Sie Ihr Online-Erbe
Verhalten bei Trauerfeiern und
Beerdigungen
Hospize
in Magdeburg
Trauerdruck
& Gedenkportal

Bestattungsvorsorge

Wir sind Ihr richtiger Ansprechpartner

Ihr Bestatter in
Magdeburg